Matratze 140×200 Test

Matratzen der Größe 140x200 Zentimeter erfreuen sich vor allem bei jungen Paaren und Singles großer Beliebtheit. Sie benötigen weniger Platz als klassische Doppelbettmatratzen und bieten Einzelpersonen einen bequemen Liegekomfort. Deshalb findet man sie in Studentenwohnungen Jugendzimmern und Einpersonenhaushalten.

Vorteile

  • bietet viel Platz für eine Person, notfalls für zwei
  • komfortables Umdrehen möglich
  • dazu passender Lattenrost ist durchgängig und federt gut
  • findet in kleinen Wohnungen und Zimmern Platz
  • beliebtes Übergangsbett für junge Menschen
  • für Kinder ab 6 Jahren geeignet

Nachteile

  • zu klein als Langzeitlösung für zwei Erwachsene

Arten von Matratzen in 140x200 cm

Matratzen in der Größe 140x200 cm gibt es aus Kaltschaum, Latex, Viskose, Gel und in Form einer Federkernmatratze. Die Kaltschaummatratze gehört zu den beliebtesten Modellen. Andere Modelle weisen ebenfalls attraktive Eigenschaften auf.

Kaltschaummatratze 140x200 cm

Die Kaltschaummatratze besitzt einen Kern aus Kunststoff, der kalt aufgeschäumt wird. Zumeist handelt es sich dabei um Polyurethan. Aufgrund der offenporigen Struktur ist die Kaltschaummatratze atmungsaktiv und feuchtigkeitsdurchlässig. Gleichzeitig bietet sie eine gute Wärmeisolierung. Sie passt sich aufgrund der punktelastischen Eigenschaft dem Körper hervorragend an. Da diese Matratzenart wenig wiegt, lässt sie sich gut transportieren und wenden. Die Kaltschaummatratze knarzt beim Umdrehen nicht und ist für Allergiker geeignet. Eventuell unangenehme Gerüche nach dem Auspacken verschwinden nach wenigen Tagen.

Federkernmatratze 140x200

Befinden sich im Inneren der 140x200 Zentimeter großen Matratze Stahlfedern, handelt es sich um eine Federkernmatratze. Diese Federn ziehen sich bei einer Belastung zusammen und sorgen dafür, dass der Liegedruck verteilt wird. Damit der Schläfer die Stahlfedern nicht spürt, sind sie mit einer Polsterschicht bezogen. Federkernmatratzen findet man in unterschiedlichen Härtegraden. Sie haben den Vorteil, dass sie lange ihre Form behalten. Außerdem bieten Sie eine gute Belüftung, wodurch Schimmelbildung vermieden wird. Deshalb eignet sich eine Federkernmatratze gut für Menschen, die nachts viel schwitzen. Es gibt Taschenfederkernmatratzen und Matratzen aus Tonnentaschenfederkern. Bei Matratzen mit Taschenfederkern liegen die Stahlfedern nicht frei, sondern sind in miteinander verbundenen Taschen eingearbeitet. Dadurch wird eine Abhängigkeit der Bewegung untereinander geschaffen, was zu einer besseren Anpassung der individuellen Körperform und der Verteilung des Liegedrucks führt. Bei der Tonnentaschenfederkernmatratze sind die Federn bauchig rund, anstatt nach außen gewölbt. Jede einzelne Feder ist in einem Vlies- oder Stoffsäckchen eingehüllt, was unerwünschte Geräusche beim Umdrehen verhindert. Sie sind langlebig, wärmeisolierend und feuchtigkeitsregulierend.

140x200 Latexmatratze

Der Kern einer Latexmatratze besteht aus Gummi, wobei man hier die Wahl zwischen Matratzen aus Naturkautschuk und Synthetik-Latex hat. Naturlatex bietet eine höhere Punktelastizität als synthetisches Latex. Beide Gummiarten sind hygienisch und für Allergiker gut geeignet. Zudem werden Latexmatratzen vor allem von Menschen mit Rücken- oder Gelenkproblemen genutzt. Latexmatratzen haben ein hohes Eigengewicht, weshalb sich das Wenden schwer gestaltet, insbesondere für ältere, kranke und gebrechliche Menschen.

140x200 Viscomatratze

Viskomatratzen haben einen Viskoschaum-Kern und einen thermoelastischen Schaumstoff als oberste Schicht. Deshalb bietet sie eine gute Druckentlastung und eine hohe Punktelastizität, die dem Schläfer ein schwereloses Liegegefühl vermittelt. Diese Matratzenart wird gerne von Menschen mit Muskelverspannungen oder orthopädischen Problemen gekauft wird. Viskoschaum ist temperaturempfindlich. Je wärmer der Körper ist, desto weicher wird die Matratze.

Gelmatratze 140x200 cm

Gelmatratzen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Sie sind temperaturneutral, elastisch, extrem langlebig und formbeständig. Sie haben einen Kern aus Kaltschaum, damit der Schläfer nicht zu tief einsinkt. Dieses Matratzenmodell eignet sich für Menschen mit Gelenkbeschwerden, Rückenschmerzen und für Allergiker sowie unruhige Schläfer. Menschen, die viel Liegen müssen, profitieren von der druckpunktreduzierenden Eigenschaft der Gelmatratze.

Worauf bei kauf einer 140x200 cm Matratze achten?

Wer vorhat, eine 140x200 cm große Matratze zu kaufen, sollte nicht nur die individuellen Schlafbedürfnisse in den Vordergrund stellen und das passende Material auswählen. Der Härtegrad der Matratze spielt ebenfalls eine wichtige Rolle für einen gesunden und komfortablen Schlaf. Die Matratzenhöhe, Liegezonen und die Frage nach einer Matratze mit oder ohne Bezug sind ebenfalls von Bedeutung.

Härtegrade von 140x200 cm Matratzen

Härtegrad
Erklärung
H1
H1 ist sehr weich und für bis zu einem Körpergewicht von 60 Kilogramm geeignet.
H2
H2 ist weich und für 60 bis 80 Kilogramm Körpergewicht geeignet.
H3
Bei H3 handelt es sich um den Härtegrad „medium“. Er eignet sich für ein Körpergewicht von 80 bis 100 Kilogramm.
H4
H4 zählt zu den harten Matratzenhärten. Eine Matratze in H4 ist für Menschen mit einem Körpergewicht von 100 bis 130 Kilogramm gedacht.
H5
Matratzen in einer Härte von H5 sind sehr hart und für ein Körpergewicht von über 130 Kilogramm geeignet.

Matratzenhöhe

Grundsätzlich wird bei der Matratzenhöhe zwischen Kernhöhe und Gesamthöhe unterschieden. Die Gesamthöhe bezeichnet den Bezug und die Dicke des Matratzenkerns zusammengerechnet. Bei der Kernhöhe handelt es sich um die Höhe der Matratzenfüllung. Die Höhe der Matratze sollte passend zum Bettrahmen ausgewählt werden. Zudem spielen andere Faktoren für die Auswahl der Matratzenhöhe eine Rolle.

Gesamthöhe

Für welche Gesamthöhe man sich beim Matratzenkauf entscheidet, sollte sich auf das Bettgestell beziehen, für welches die Matratze gekauft wird. Denn je höher der Bettrahmen und die Matratze sind, desto schwerer wird der Einstieg. Ältere oder kleinere Menschen sollten dies bedenken. Zudem sinkt die Matratze ein wenig ein, wenn man ins Bett steigt. Die Matratzen-Gesamthöhe darf niemals zu niedrig sein, da man sonst am Bettrahmen anstößt und sich verletzen kann. Dies gilt besonders für schwerere Menschen sowie für Seitenschläfer, die besser auf eine dickere 140x200 Matratze zurückgreifen. Eine Matratzen-Gesamthöhe von 20 bis 30 Zentimeter ist eine empfehlenswerte Höhe.

Kernhöhe

Die Kernhöhe ist ein Maß dafür, wie gut eine Matratze im Liegen stützt. Sie darf im Schlaf nicht zu stark einsinken. Deshalb sollte der Matratzenkern höher sein, je mehr Sie wiegen. Die Spannbreite der Kernhöhe reicht in der Regel von 14 und 19 Zentimetern.

Liegezonen

Viele 140x200 Matratzen bieten durch verschiedene Liegezonen eine optimale Unterstützung im Schlaf. Eine Matratze mit Liegezonen kann zwischen sieben und neun verschiedenen Zonen aufweisen. Diese Zonen haben die Eigenschaft, unterschiedlich stark nachzugeben. Sie sind auf bestimmte Körperregionen angepasst, um diese besser zu stützen. Bei Seitenschläfer sorgt eine entsprechende Zone dafür, dass die Schulter gut einsinkt. Dies bewirkt, dass der Kopf gerade auf dem Kissen liegt und die Wirbelsäule eine gerade Haltung behält. Bauch- und Rückenschläfern bietet die entsprechende Liegezone die perfekte Stütze für das Becken. Da die Liegezonen einer Matratze an fest vorgegebenen Stellen eingebaut sind, muss die ausgewählte Matratze zur eigenen Körpergröße passen. Sonst bewirken die Zonen an den falschen Körperregionen möglicherweise Verspannungen.

Bezug der Matratze

Nicht alle Matratzen in der Größe 140x200 Zentimeter bieten einen abnehmbaren Bezug, der aus hundert Prozent Polyester, aus einem Baumwoll-Polyester-Mix oder aus einer Materialmischung aus Lyocell, Polyamid, Polyester und Elastan besteht. Wer sich eine allergikerfreundliche Matratze wünscht, sollte beim Kauf darauf achten, dass der Bezug abnehmbar und waschbar ist. Denn nur, wenn der Bezug regelmäßig gereinigt wird, ist die Matratze für Allergiker geeignet. Der Matratzenbezug sollte bei einer Temperatur von 60 Grad Celsius in der Maschine gewaschen werden dürfen, um alle Flecken und Staubreste restlos zu beseitigen. Eine Reinigung des Bezuges sollte etwa zweimal pro Jahr erfolgen.

Matratzen Hersteller

Es gibt sehr viele Hersteller von und Spezialisten für 140x200 Matratzen. Zu den bekanntesten Produzenten von Matratzen gehören die Unternehmen Baumberg, Badenia, Malie, Dunlopillo, Schlaraffia, Frankenstolz, Ravensberger, Betten ABC, Breckle, Werkmeister, Dormiente und Swissflex. Diese Unternehmen gehören zu den renommierten Markenherstellern von Matratzen im höheren Preissegment. Darüber hinaus gibt es Händler, die günstige Matratzen anbieten. Dazu gehören IKEA, Aldi, Lidl und Bett1.de.

Hersteller
Info
Ikea
Der schwedische Möbelhändler IKEA bietet Matratzen in unterschiedlichen Preisklassen und zahlreichen Ausführungen. Im Sortiment von IKEA findet man die Matratzentypen Schaummatratze, Federkernmatratze, Viskomatratze und Latexmatratze. Dazu gibt es verschiedene Matratzen Topper. Des Weiteren führt das Möbelhaus neben 140x200 Matratzen auch andere Matratzengrößen für Erwachsene sowie Kinderbettmatratzen.
Aldi
Aldi ist eigentlich ein Lebensmitteldiscounter, der jedoch zu bestimmten Zeiten unterschiedliche Matratzen verkauft. Die Preise liegen deutlich unter denen anderer Hersteller. Dafür kann es an der Qualität der Matratzen mangeln. Dieser Mangel sorgt nicht nur für einen unkomfortablen und ungesunden Schlaf, sondern auch dafür, dass die Matratze nicht so lange hält und nach nur wenigen Jahren wieder ausgetauscht werden muss. Zudem muss bei Matratzen von Billigherstellern darauf geachtet werden, dass keine Chemikalien enthalten sind. Eine Matratze von Aldi sollte jedenfalls formstabil, atmungsaktiv und ergonomisch sein.
Lidl
Der Lebensmittelhändler Lidl, der für seine günstigen Preise bekannt ist, bietet ebenfalls zu bestimmten Zeiten 140x200 große Matratzen an. Hier sollten die Produkte ebenfalls kritisch beäugt werden, bevor man sich für einen Kauf entscheidet. Denn in Hinblick auf die Qualität kann es bei den sehr günstigen Modellen zu Mängeln kommen.
Bett1.de
Spezialisiert auf Matratzen ist der Onlinehändler Bett1.de, der Matratzen aus eigener Herstellung bietet. Bekannt ist der Händler für eine gute Qualität zu attraktiven Preisen. Bett1.de geht es bei der Produktion der Matratzen nicht darum, ein schickes Modell zu erzeugen, sondern ein gutes „Werkzeug“ seinen Kunden anzubieten, das einen erholsamen und komfortablen Schlaf gewährleistet. Funktionalität und Qualität haben hier oberste Priorität. Trotz des Handels via Internet können sich Kunden von Bett1.de kompetent beraten lassen. Des Weiteren bietet der Onlinehändler für Matratzen ein hundert Nächte langes Testschlafen an.

Matratzen Topper

Selbstverständlich gibt es für 140x200 große Matratzen auch passende Matratzen Topper. Mithilfe eines Toppers lässt sich der Schlafkomfort einer jeden Matratze ganz leicht erhöhen. Denn darin enthalten sind meisten Materialien wie PU-Schaum oder Molten, welche die Schlafqualität spürbar erhöhen. Matratzen Topper schonen die Matratze, weshalb diese besonders bei teuren Modellen empfehlenswert sind.

Fragen

Vor dem Kauf einer 140x200 großen Matratze, sollten Sie sich einige Fragen stellen. In der Folge finden Sie die Antworten auf häufig gestellten Fragen vor dem Matratzenkauf:

Gibt es wasserdichte Matratzen?
Da Matratzen in der Regel trocken gehalten werden sollten, gibt es grundsätzlich keine wasserdichten Matratzen. Im Handel werden allerdings wasserabweisende Matratzenauflagen geboten.

Was wiegt eine Matratze 140x200?
Das Gewicht einer 140x200 großen Matratze ist abhängig vom Füllmaterial und der Matratzenhöhe. Relativ leicht sind Kaltschaummatratzen. Latexmatratzen sind eher schwer. Viele Hersteller geben in der Produktbeschreibung das Gewicht der Matratze an. Federkernmatratzen bei IKEA wiegen beispielsweise zwischen 12 und 26 Kilogramm. Eine dünne Schaummatratze weist ein Gewicht von sieben Kilogramm auf. Eine dicke Latexmatratze bringt rund 20 Kilogramm auf die Waage.

Wo kann man eine 140 x 200 Matratze kaufen?
Da es sich bei einem Matratzenmaß von 140x200 Zentimeter um ein Standardmaß handelt, sind Matratzen in dieser Größe nahezu überall zu finden. Matratzen können Sie im klassischen Möbelhaus kaufen und sich eingerollt übergeben oder liefern lassen. Des Weiteren sind spezielle Bettenfachgeschäfte ideale Ansprechpartner für den Matratzenkauf, die eine große Auswahl bieten. Wie bereits erwähnt bieten zudem Discounter wie Lidl und Aldi Matratzen in dieser Größe an. Zu guter Letzt gibt es Onlinehändler, die eine große Auswahl an Matratzen im Sortiment haben.

Eignen sich Matratzen in 140 x 200 für 2 Personen?
Grundsätzlich handelt es sich bei einer 140x200 Zentimeter großen Matratze um eine Zwei-Personen-Matratze. Allerdings ist dieses Maß die kleinste Größe für zwei Personen. Für frisch verliebte, die gerne miteinander kuscheln, oder für schlanke bzw. kleine Menschen ist diese Matratzengröße groß genug. Zumal eignet sich diese Matratzengröße als Gästematratze, wenn ab und zu jemand über Nacht bleibt. Paare, deren Größe und Gewicht stark voneinander abweicht, sollte auf zwei eigene Matratzen mit passenden Lattenroste schlafen, da nur auf diese Art auf den Körper angepasste Matratzen ausgewählt werden können.

Welcher Matratzen-Typ in der Größe 140 x 200 empfiehlt sich fürs Kind?
Tatsächlich eignet sich die Matratzengröße 140x200 für Kinder, etwa ab dem Schuleintrittsalter. Beim Kauf solch einer Matratze sollte man auf die Matratzenhärte achten. Kinder unter 60 Kilogramm Körpergewicht benötigen eine Matratze mit Härtegrad H1, also eine relativ weiche Matratze. Mit zunehmenden Alter und Gewicht sollte die Matratze hinsichtlich der Matratzenhärte angepasst werden.