Warum Schlaf für Babys wichtig ist

Bei Erwachsenen dient der Schlaf überwiegend der Regeneration von Körperzellen. Bei Babys hat vor allem der Tiefschlaf eine weitere wichtige Funktion: Er fördert die Produktion von Wachstumshormonen. Um das Wachstum natürlich zu unterstützen, sollten Babys und Kleinkinder gut schlafen. Dabei hilft eine wohl temperierte Schlafumgebung. Dazu gehört eine gute Babymatratze und Babydecke.

Schlafphasen

Beim Einschlafen fallen Babys zunächst in den Leichtschlaf, der vom Tiefschlaf gefolgt wird. Dabei wird die Atmung ruhiger und das Herz schlägt gleichmäßiger. Dabei erholt sich das Gehirn. Nach dem Tiefschlaf folgt der Traumschlaf, auch REM-Schlaf genannt. Als REM-Phase wird dies Schlafphase bezeichnet, weil die Augen dabei sehr aktiv sind und sich schnell hin- und her bewegen (Rapid-Eye-Movement=REM). Während des Schlafs sind Babys bis zu 80 Prozent in der Traumphase, Erwachsene hingegen nur zu 25 Prozent.

Schlafforscher haben festgestellt, dass Babys meist besser schlafen, wenn leichte, eintönige und rhythmische Geräusche zu hören sind. Die Forscher vermuten, dass diese Geräusche an den Herzschlag der Mutter erinnern, als sie noch im deren Bauch waren.

Atempausen

Die Atemregulation von Babys kann übrigens zu bis zu 15 Sekunden langen Atempausen führen. Sie sind normal, da danach ein Schutzmechanismus greift, der das Baby wieder zum Atmen bringt. Experten raten zum Arztbesuch, wenn ein Baby nach dem Schlaf oder während des Schlafs übermäßig blass wird. Läuft das Baby blau an, solltest Du sofort zum Arzt gehen.

Den Unterschied zwischen Tag und Nacht müssen Babys erst noch lernen. Sie benötigen dazu meist mehr als sechs Monate. Erst dann können Eltern damit rechnen, dass ihr Kleines nachts durchschläft. Davor heißt es in der Regel: Durchwachte Nächte.

Schlafzeiten

Die durchschnittlichen Schlafzeiten von Babys:

  • 1 Woche alt: ca. 16,5 Stunde
  • 1 Monat alt: ca. 15,5 Stunden
  • 3 Monate alt: ca. 15 Stunde
  • 6 Monate alt: ca. 14,5 Stunde
  • 9 Monate alt: ca. 14 Stunden
  • 1 Jahr alt: ca. 13,5 Stunden
  • 2 Jahre alt: ca. 13 Stunden

Allerdings solltest Du beachten, dass es sich bei diesen Zahlen nur um Richtwerte handelt. So können manche 2-Jährige auch 15 Stunden Schlaf benötigen.