Bonell Federkernmatratzen Test & Erfahrung

Unsere Experten von Matratzenprofis.org haben hier einen ausführlichen Ratgeber zum Bonellfederkernmatratzen Test & Vergleich ausgearbeitet: 

Bonell Federkernmatratzen Test

Für wen ist die Bonell Federkernmatratze geeignet?

Für wen?
Warum?
Schwere Personen
Die Konstruktion der Matratze wird stabiler, je mehr Gewicht auf ihr lastet.
Starke Schwitzer
Durch die großen Lufträume kann Feuchtigkeit schnell verdunsten.
Preisbewusste Käufer
Bonell-Federkernmatratzen gehören zu den günstigsten Matratzen.
Rücken- & Bauchschläfer
Die Bonell-Federkernmatratzen bietet eine stabile und gerade Liegefläche.

Für wen ist sie nicht geeignet?

Für wen?
Alternative
Du hast chronische Rückenschmerzen.
Wähle lieber eine Matratzenart mit hoher Punktelastizität wie eine Kaltschaummatratze oder eine Latexmatratze aus. Diese Matratzen passen sich Deinem Körper besser an.
Du bist ein Seitenschläfer.
Hier kann Dir eine Kaltschaummatratze mehr Schlafkomfort bieten, da Deine Schultern und Dein Becken in dieser Matratze besser einsinken können.
Du möchtest einen verstellbaren Lattenrost verwenden.
In diesem Fall empfiehlt sich eher eine Kaltschaummatratze. Eine Latexmatratze kannst Du ebenfalls mit einem verstellbaren Lattenrost verwenden. Sie ist teurer als die Kaltschaummatratze.
Dir ist beim Schlafen schnell kalt.
Kaufe lieber eine Kaltschaummatratze. Diese Matratzenart bietet Dir eine sehr gute Wärmeisolation.
Du wechselst im Schlaf häufiger die Position.
Wähle besser eine Latexmatratze oder eine Kaltschaummatratze aus. Diese Matratzen verursachen beim Drehen minimale Geräusche und verursachen keine Schwingungen.
Du bist ein Leichtgewicht.
In diesem Fall ist eine Kaltschaummatratze, Visco-Matratze oder Taschenfederkernmatratze besser geeignet, da Dein Körper dort besser einsinken kann. Außerdem schwingen diese Matratzen weniger nach.

Vorteile

Vorteil
Erklärung
Geringes Gewicht
Bonellfederkernmatratzen verfügen über weniger Federn als Taschenfederkernmatratzen. Dadurch werden diese Matratzen viel leichter und einfacher zu handhaben, zum Beispiel beim Transport und beim Wenden.
Günstiger Preis
Eine Bonellfederkernmatratze kostet im Vergleich zu allen anderen Matratzenarten deutlich weniger.
Gute Belüftung
Durch die geringere Federnanzahl und die Konstruktion verfügt die Bonell Matratze über eine sehr gute Luftzirkulation.
Lange Lebensdauer
Die einfache Bauweise und das robuste Material der Federn sorgt in der Regel für eine hohe Lebensdauer dieser Matratzen.

Nachteile

Nachteil
Erklärung
Kaum Punktelastizität
Bonellfedern sind am Federnende alle über Drahtspiralen miteinander verbunden. Dadurch wirkt diese Matratzenart flächenelastisch und passt sich nicht punktuell an einzelne Körperzonen an. Deine Wirbelsäule wird auf diese Weise beim Schlafen nicht so gut unterstützt.
Nicht für verstellbare Lattenroste
Bonellfederkernmatratzen können nur mit starren Lattenrosten verwendet werden, da die Federkonstruktion beim Biegen beschädigt werden kann.
Geräusche beim Drehen
Wenn Du Dich beim Schlafen auf der Bonellfederkernmatratze drehst, können Dich dabei entstehende Geräusche stören.
Nachschwingen
Je leichter Du bist, desto stärker schwingen die Bonellfedern nach.
Formverlust bei Beschädigung
Verliert eine Bonell Feder ihre ursprüngliche Form, beeinträchtigt sie die gesamte Konstruktion, da sie mit weiteren Federn verbunden ist.

Lattenrost für Bonellfederkernmatratze

Art
Empfehlung
Rollrost
Eine Bonellfederkernmatratze kannst Du problemlos mit einem Rollrost verwenden.
Starrer Lattenrost
Eine Bonellfederkernmatratze kannst Du problemlos mit einem starren Lattenrost verwenden.
  • Wichtiger Hinweis: Ein verstellbarer Lattenrost oder ein elektrischer Lattenrost eignet sich nicht, da die Gesamtkonstruktion der Matratze starr ist. Durch das knicken der Matratze wird der Kern beschädigt!

Bonellfederkernmatratzen Test Stiftung Warentest Testsieger

Im Federkernmatratzen Test aus dem September 2014 hat die Stiftung Warentest verschiedene Matratzen getestet, darunter drei Bonellfederkernmatratzen. Eine bessere Gesamtbewertung als „befriedigend“ hat keine Federkernmatratze erhalten. Die beste Bonellfederkernmatratze war:

F.A.N. 7-Zonen-Bonellfederkernmatratze

Die Tester haben die Liegeeigenschaften insgesamt als „befriedigend“ empfunden. „Gut“ sind die Liegeeigenschaften jedoch für Rücken- und Seitenschläfer. Außerdem wurde die Druckverteilung als „gut“ bewertet. Gut waren ebenfalls Schlafklima sowie die Haltbarkeit. Ein „Sehr gut“ erhielt der waschbare und abnehmbare Bezug. Abzüge wurden für „Deklaration und Werbung“ sowie für die zu große Kontaktfläche gegeben.

Die beiden anderen Produkte im Bonellfederkernmatratzen Test wurden nur mit „ausreichend“ bewertet. Dabei handelt es sich um die Bonellfederkernmatratzen „Winkle Lomo“ und „Ruf M5“.

Kaufberatung Bonellfederernmatratze

Für die Bonellfederkernmatratze gelten die gleichen Qualitätskriterien wie für alle Federkernmatratzen.

Härtegrad

Der Härtegrad zeigt Dir, wie hart die Bonellfederkernmatratze ist. Mit der Höhe des Härtegrads steigt die Härte der Matratze. Die Härtegrade sind bestimmten Gewichtklassen zugeordnet. Achte beim Kauf darauf, dass der Härtegrad Deinem Gewicht entspricht, damit Du bequem liegst. Prüfe im Vorfeld, welches Gewicht der Hersteller Deiner Wunschmatratze welchem Härtegrad zuordnet. Die Hersteller berechnen den Härtegrad mit Hilfe der Stauchhärte. Sie gibt an, wie viel Druck gebraucht wird, um dieMatratze bis zu einer definierten Höhe zusammenzupressen.

  • H1: bis zu 60 kg
  • H2: zwischen 60 und 80 kg
  • H3: zwischen 80 und 100 kg
  • H4: ab 100 kg

Matratzenhöhe

Bei Bonellfederkernmatratzen kannst Du davon ausgehen, dass die Qualität der Matratze mit ihrer Höhe steigt. Sie sollte aber mindestens eine Höhe von 14cm betragen.

Auflage

Hier sollten es mindestens drei Zentimeter sein, damit die Federn man die Federn nicht spürt. Das Raumgewicht der Auflage sollte mindestens 30 Kilogramm pro Kubikmeter betragen. Eine Auflage aus  Schäumen haben jedoch nur die hochwertigeren Modelle.

Gänge

Mit Gängen werden die Windungen einer Feder bezeichnet. Je mehr Gänge, desto mehr Federungskomfort bietet eine Bonell Feder.

Anzahl der Federn

Grundsätzlich ist die Zahl der Federn in einer Bonellfederkernmatratze nicht allein entscheidend, da sie alle zusammenhängen. Gute Bonellfederkernmatratzen haben min 100 Federn pro Quadratmeter.

Bezug

Es ist wichtig, dass der Bezug abnehmbar und damit waschbar ist. Die optimale Waschtemperatur ist 60°C, erst dann werden Milben und Keime abgetötet.

Größen

Größe
Erklärung
Bonellfederkernmatratze 80x200 cm

Für Singles eher zu schmal. Im Doppelbett ist diese Matratzengröße gut, wenn Du nicht so viel Platz benötigst, weil Du entweder sehr ruhig schläfst oder eher schmal gebaut bist.
Bonellfederkernmatratze 90x200 cm
Zwei Matratzen in dieser Größe ergeben das Standard Doppelbett in Deutschland. 
Bonellfederkernmatratze 100x200 cm

Für einzelne Schläfer sind 100x200cm als Single Format in Ordnung, wenn wenig Platz im Zimmer ist.
Bonellfederkernmatratze 120x200 cm
Das Französische Bett benötigt diese Matratzengröße. Zu zweit kann es aber relativ eng werden auf einer Bonell Matratze in der Größe 120×200 cm.
Bonellfederkernmatratze 140x200 cm

Bei dieser Matratze stehen Dir zu zweit je 70 Zentimeter zu. Dieses Format für Doppelbetten wird gerne von jungen Paaren genutzt. Ebenso bietet es sich bei sehr kleinen Schlafzimmern oder für Gästebetten an. Hab ich schon mal irgendwo gelesen..
Bonellfederkernmatratze 160x200 cm

Für Paare, die gerne jeweils gut liegen wollen, ist diese Matratzengröße geeignet. Wichtig ist dabei, dass Ihr ungefähr gleich viel wiegt, damit der Härtegrad für beide gleich gut geeignet ist.
Bonellfederkernmatratze 180x200 cm
90 Zentimeter für jeden im Doppelbett ist ein gutes Maß, um komfortabel mit ausreichend Platz zu schlafen. Damit kann sich jeder gut drehen, ohne dass er den anderen dabei stört.
Bonellfederkernmatratze 200x200 cm

Diese Matratzengröße wird in der Regel für nordamerikanische Boxspringbetten verwendet. In großen Hotelzimmern stehen dann zwei dieser riesigen Betten im King-Size-Format.
Sondergrößen
Sondergrößen kannst Du auch bei Bonellfederkernmatratzen kaufen. Achte aber darauf, dass nicht jeder Hersteller spezielle Größen anbietet. Für besonders groß gewachsene Menschen gibt es zum Beispiel Bonell Matratzen 180×210 oder 180×220 cm. Durch die geringere Federnanzahl sind selbst sehr große Bonellfederkernmatratzen noch relativ einfach zu handhaben.

Häufige Fragen

Bonell Federkernmatratze oder Taschenfederkernmatratze?

Wer etwas mehr in seine neue Matratze investieren möchte, sollte sich für eine Taschenfederkernmatratze entscheiden. Sie bietet dank höherer Punktelastizität einen deutlich besseren und gesünderen Liegekomfort.

Wie viele Federn sind für eine Bonell Federkernmatratze ideal?

Empfehlenswert ist eine Zahl von mehr als 200 Federn bezogen auf eine Matratzengröße von 100×200 cm. Die Zahl der Federn ist grundsätzlich größenabhängig, bezogen auf die Matratzengröße. Wichtiger als die Anzahl der Federn ist bei Bonellfederkernmatratzen jedoch die Zahl der Gänge sowie die Drahtstärke und die Vergütung des Materials. Darüber hinaus solltest Du vor dem Kauf der Bonell Matratze auf die Schicht über den Federn achten. Hier werden Latex, Kaltschaum, Schaumstoff oder Visco verwendet. Diese Schicht sollte mindestens 3 Zentimeter hoch sein, um Dir den nötigen Liegekomfort zu geben. Wichtig ist zudem das Raumgewicht der Polsterung. Es sollte bei Schäumen mehr als 30 Kilogramm pro Kubikmeter betragen.

Bonell Federkern oder Kaltschaummatratze?

Welche Matratze Du in diesem Fall auswählst, entscheiden verschiedene Faktoren. Schwitzt Du nachts viel, ist eine Federkernmatratze besser, da sie besser durchlüftet ist. Frierst Du nachts eher, solltest Du eine Kaltschaummatratze kaufen. Bist Du etwas schwerer, gibt es keine eindeutige Empfehlung. Wiegst Du sehr wenig, ist die Kaltschaummatratze besser, da Du besser einsinken kannst. Hast Du Probleme mit dem Rücken, solltest Du zur Kaltschaummatratze greifen, da ihre Punktelastizität viel besser ist. Im Schlaf kann Deine Wirbelsäule so besser entspannen. Die Bonellfederkernmatratze bietet diesen Liegekomfort nicht.

Ist ein Bonell Federkern gut oder schlecht?

Ob ein Bonell Federkern gut oder schlecht ist, hängt von verschiedenen Aspekten ab. Wenn Du an Rückenschmerzen leidest, ist eine Bonellfederkernmatratze nicht für Dich geeignet. Solltest Du jedoch kein Problem mit eher weichen Matratzen haben und etwas schwerer gebaut sein, ist auch eine Matratze mit Bonell-Federung gut für Dich. Grundsätzlich bieten diese Matratzen aber bei weitem nicht eine annähernd gute Punktelastizität wie Taschenfederkern- oder sogar Latex- und Kaltschaummatratzen.

Gibt es Bonell Federkernmatratzen mit Liegezonen?

Es gibt auch Bonellfederkernmatratzen mit Liegezonen. Üblicherweise werden diese Zonen durch unterschiedliche Federstärken sowie unterschiedliche Eigenschaften der Auflage geschaffen. Im Vergleich zu Taschenfederkern- oder Tonnentaschenfederkern Matratzen sind die Liegezonen bei Bonell Matratzen eher selten, da diese Matratzenart sich durch ihre Flächenelastizität charakterisiert.

Woher kommt der Name Bonell Feder?

Der Erfinder der typischen Federform hieß mit Nachnamen Bonell. Die ersten Federkernmatratzen entstanden gegen Ende des 19. Jahrhunderts. Zuvor wurden Federn schon bei Polstermöbeln wie Sesseln oder Sofas eingesetzt. Die Bonell Feder wird heute immer noch als Federung für Sitzmöbel verwendet. Anfang des 20. Jahrhunderts wurden damit ebenfalls Sitze in Automobilen gefedert.
Die Bonell Federung zeichnet sich sowohl durch die Form der einzelnen Federn als auch die Gesamtkonstruktion aus. Die Federn haben die Form von zwei aufeinandergestellten Zylindern. In der Mitte wird der Durchmesser der Federn kleiner. An ihrem Ende sind sie mit einem Spiraldraht mit der Nachbarfeder verbunden. Auf diese Weise hängen alle Federn miteinander zusammen, wodurch das typische „Schwingen“ entsteht, wenn man sich auf eine Bonellfederkernmatratze legt. Das Besondere an Bonellfedern besteht darin, dass der Widerstand der Feder mit dem drauf liegenden Gewicht steigt. Aus diesem Grund sind Bonellfederkernmatratzen eher für schwerere Menschen geeignet.
Zur Schreibweise: Heute findet man neben Bonell Federkern auch die Schreibweise Bonnell Federkernmatratze oder Bonellfederkernmatratze.

Bekannte Hersteller

Hersteller
Info
Breckle
Der deutsche Hersteller Breckle ist bekannt für sein umfangreiches Matratzensortiment. Mit den Modellen XXL, BS 3000 und Trumpf gehören auch zwei beliebte und günstige Bonellfederkernmatratzen dazu.
F.A.N.
Frankenstolz Schlafkomfort ist bekannt für seine Matratzen der Marke f.a.n.. Auf dem Markt gibt es verschiedene Bonellfederkernmatratzen des Herstellers zu sehr günstigen Preisen. Besondere Modelle wie eine 3-teilige Bonell Matratze sind ebenfalls dabei.
Hn8
Mit der Hn8 Dur 200 hat der deutsche Hersteller (ehemals Hukla) eine beliebte und günstige Bonellfederkernmatratze geschaffen. Sie zeichnet sich durch einen Bezug aus, der mit 95°C gewaschen werden kann. Darüber hinaus ist diese Matratze sogar für Menschen bis zu einem Gewicht von 200 Kilogramm geeignet.
Ikea
Das schwedische Einrichtungshaus hat sie im Sortiment. Mit den Modellen Husvika, Hafslo und Hamarvik bietet Ikea eigene Bonellfederkernmatratze für den schmalen Geldbeutel an.
Malie
Verliert eine Bonell Feder ihre ursprüngliche Form, beeinträchtigt sie die gesamte Konstruktion, da sie mit weiteren Federn verbunden ist.