Federkernmatratze Pflege und Reinigung

Damit die Lebensdauer Deiner Federkernmatratze hoch bleibt, solltest Du sie auch regelmäßig pflegen und reinigen.

Pflege

Wie
Warum
Drehen und Wenden
Wie alle Matratzen solltest Du auch Deine Federkernmatratze regelmäßig wenden. Empfehlenswert ist es, die Matratze alle zwei Monate zunächst vom Kopf zum Fuß und danach von rechts nach links zu wenden. Auf diese Weise wird sie gleichmäßig belastet Du verhinderst die Bildung von Liegekuhlen.
Lüften
Auch wenn Federkernmatratzen über eine sehr gute Luftzirkulation verfügen, solltest Du die Matratze regelmäßig lüften, zum Beispiel beim Wechseln der Bettwäsche. Denn Staub und damit Milben, sammeln sich im inneren der Federkernmatratze. Mit regelmäßigen Lüften wird ihnen die Lebensgrundlage entzogen.
Matratzenschoner verwenden
Mit einem Matratzenschoner verhinderst Du, dass die Federkernmatratze am Lattenrost scheuert. Wenn die Matratze zu klein für den Bettkasten ist, bewegt sie sich hin und her, auf dauer kann es den Bezug beschädigen. Scharfkantige Lattenroste, wie zum Beispiel ein Rollrost können die Abnutzung beschleunigen.

Tipp

Wenn Du die Möglichkeit hast, kannst Du Deine Tonnentaschenfederkern Matratze auch kurz in die Sonne legen. Das UV-Licht der Sonnenstrahlen tötet Keime sowie Milben zuverlässig ab.

Reinigung

Wie
Warum
Abbürsten
Federkernmatratzen solltest Du nicht unbedingt absaugen. Dadurch können sich die Federn verschieben. Verwende stattdessen eine weiche Bürste, um Staub oder Hautschuppen zu entfernen.
Matratzenbezug waschen
Die Bezüge der Federkernmatratze solltest Du alle drei Monate waschen. Empfehlenswert sind Bezüge, die bei 60°C waschbar sind. Bezüge mit Wolle kannst Du in die Sonne legen. Die UV-Strahlung zerstört Bakterien und Milben.
Flecken entfernen
Behandle Flecken auf dem Matratzenbezug sofort mit warmem Wasser und Spülmittel oder streue Salz darauf. Auf diese Weise verhinderst Du, dass der Fleck hartnäckig bleibt. Dies gilt besonders für Rotwein-, Saft- oder Blutflecken.

Tipp

Für Allergiker gibt es spezielle Bezüge die verhindern können, dass sich Milben ausbreiten können. Auch gibt es Allergiker Matratzen die sich bei einer Allergie besser eigenen.