Matratzen im Geschäft kaufen

Der Matratzenkauf vor Ort ist nicht immer einfach. Wer in einer ländlichen Gegend mit wenigen Einkaufsmöglichkeiten lebt, wird es hier schwerer haben als Stadtbewohner. Unsere Experten von Matratzenprofis.org empfehlen dir eine Matratze online zu kaufen, dazu kannst du dich hier im Matratzen Test orientieren.

Passendes Matratzengeschäft finden

Matratzen kannst Du vor Ort in verschiedenen Geschäften kaufen. Du hast folgende Auswahl.

Geschäft
Tipp
Supermarktketten
Zu solchen Ketten zählen zum Beispiel Real oder andere Mega-Supermärkte, in welchen Du alles von der Bohrmaschine über Milch und Kleidung bis eben zur Matratze kaufen kannst.

Vorteil: meist günstige Preise

Nachteil: wenig Auswahl, unzureichende Beratung, meist muss die gewünschte Matratze ohnehin bestellt werden, schlechte Matratzen

Matratzenprofis Tipp: Großen Bogen drum machen!
Discounter
Discounter wie Aldi oder Lidl bieten seit vielen Jahren eigene Matratzen an.

Vorteil: günstige Preise

Nachteil: Keine Möglichkeit zum Probeliegen vor Ort, in der Regel keine oder nur wenige Matratzen vor Ort

Matratzenprofis Tipp: Wir empfehlen die Matratzen von Aldi.
Möbelhäuser
Größe Möbelhäuser wie IKEA, Roller, XXL Möbelhaus und andere bieten Dir alles, was Du für die Einrichtung Deiner Wohnung benötigst. Dazu gehören auch Matratzen.

Vorteil: Neben der Matratze gibt es auch Betten, Decken, Kissen und weitere Einrichtung fürs Schlafzimmer; Rabatte vor Ort bei manchen Händlern möglich; günstige Preise möglich

Nachteil: Matratzen nur ein Teil des Sortiments, oft nur eine geringe Auswahl

Matratzenprofis Tipp: Wir empfehlen IKEA Matratzen.
Bettenfachgeschäfte
In nahezu jeder größeren Stadt gibt es echte Bettenfachgeschäfte, auch wenn diese immer seltener werden. Dort wird alles rund um den Schlaf und fürs Schlafzimmer angeboten.

Vorteil: Markenmatratzen, hochwertige Produkte, ausführliche Beratung, Testliegen vor Ort auf vielen Modellen möglich, Lattenroste können auch getestet werden

Nachteil: hohe Preise; Verkäufer nutzen psychologische Tricks, um überteuerte Produkte zu verkaufen

Matratzenprofis Tipp: Zum Probeliegen nutzen, um Gefühl für die verschiedenen Matratzenarten zu bekommen. Dann online einkaufen!
Matratzen-Discounter
In Städten gibt es die Matratzengeschäfte der großen Ketten. Sie führen Matratzen, Decken sowie Lattenroste.

Vorteil: zum Teil günstige Preise, große Auswahl an Matratzen vor Ort

Nachteil: hohe Preise; Verkäufer nutzen psychologische Tricks, um überteuerte Produkte zu verkaufen

Matratzenprofis Tipp: Großen Bogen drum machen!

9 Tipps für den Matratzenkauf im Ladengeschäft

Nicht auf Tricks hereinfallen: Viele lokale Matratzenhändler arbeiten mit extremen Streichpreisen. Hierzu wird die Unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller (UVP) als Basis genommen. Die angebotenen Rabatte beziehen sich dann auf diesen Richtpreis. Allerdings werden in der Regel keine Produkte im Handel zum UVP verkauft. Dies bedeutet, dass auch Deine Matratze ohnehin schon deutlich günstiger als der UVP ist. Aus einem Rabatt von sagenhaften 50 Prozent können so nur 10 Prozent werden. Diese 10 Prozent Rabatt kannst Du in der Regel bei jedem Händler aushandeln.

Auf unsinnige Vergleiche achten: In der Regel werden Kunden zunächst nach dem Budget für den Matratzenkauf gefragt. Ein gängiger Händlertrick ist es, das Budget nach oben zu treiben. In diesem Fall wird zum Beispiel eine sehr schlechte Matratze zuerst vorgeführt. Anschließend wird eine sehr gute, aber viel teurere Matratze gezeigt. Als Kunde wirst Du Dich automatisch nach oben orientieren und Dich später für eine teurere Matratze als beabsichtigt entscheiden. Ein fairer Händler bietet Dir auch einen Mittelweg an.

Die hochpreisigen Matratzen sind nicht grundsätzlich besser: Verkäufer wissen, dass Kunden bei einem höheren Preis automatisch von höherer Qualität und höherem Liegekomfort ausgehen. Das ist aber nicht automatisch so, wie die auf matratzenprofis.org vorgestellten Matratzen belegen. Ein fairer Händler zeigt deshalb immer die für Dich beste Matratze und verkauft nicht die teuersten als die besten.
Vergleiche Preise aus dem Shop online: Prüfe die Preise im Ladengeschäft auch online. Wenn Du entdeckst, dass der Preis im Internet günstiger ist, kannst Du den Händler nach Rabatten fragen und ihn auf die günstigeren Preise hinweisen.

Nicht drängen lassen: Lass Dich nicht zu einem schnellen Kauf überreden. Auch bei möglichen Finanzierungen solltest Du erst einmal Abstand nehmen. Eine Matratze kauft man nicht spontan.

Verschaffe Dir eine Preisübersicht: In der Regel sind Matratzen beim Händler vor Ort teurer. Dennoch ist eine erste Preisübersicht im Netz sinnvoll, damit Du weißt, in welchem Preisrahmen sich der Matratzenkauf bewegen kann.

Matratzen vor Ort anschauen: Der große Vorteil beim Kauf im Geschäft besteht darin, dass Du Matratzen anfassen und kurz probeliegen kannst. Nutze diese Möglichkeit ausgiebig und lass Dir verschiedene Modelle aus unterschiedlichen Preisklassen zeigen. Sag dem Berater genau, wonach Du suchst und wo Deine preisliche Schmerzgrenze liegt.

Probeliegen vereinbaren: Versuche mit dem Händler ein Probeliegen zu vereinbaren. Oftmals bieten Händler an, dass Kunden die gewünschte Matratze ausprobieren dürfen. Beachte, dass hier unterschiedliche Konditionen möglich sind. Manche Händler verlangen dafür eine Anzahlung der Matratze oder möchten, dass ein besonderer Überzug verwendet wird.

Rabatte aushandeln: Hast Du eine bestimmte Matratze im Auge, solltest Du versuchen zu verhandeln. Bei Matratzen sind in der Regel ansprechende Margen üblich. Wenn das Matratzengeschäft eine Preisgarantie gibt, bist Du im Vorteil, wenn Du die Matratze in einem anderen Geschäft günstiger gefunden hast.

Immer wieder sind einige Matratzenhersteller in Kritik geraten, da sie die Preise bei Händlern zu stark beeinflussen. Im Netz finden sich viele TV-Berichte zu Preisabsprachen der Matratzenhersteller, die im stationären Handel häufig für überhöhte Preise sorgen.

Vorsicht: Matratzenkartell

Vorsicht: Überhöhte Preise